Most Watched – Serienfavoriten

Hallo ihr Lieben!

Heute will ich euch meine aktuellen Favoriten im Bereich „Medien“ präsentieren. Die liebe Lisa Marie von ChaosMariechen.de hat mich mit ihren Reihen „Leselaune“ und „Medienlaune“ inspiriert über die meist geschauten Serien zu schreiben. Ich bin ein echter Serien Suchti und Netflix und Amazon Prime (Achtung Werbung, alles selbstbezahlt) sind meine besten Freunde also habe ich auch das eine oder andere zu berichten.

In letzter Zeit sind viele Fiction, Fantasy und Drama Serien auf meinem Blidschirm gelaufen, aber lasst euch von den Genren nicht beeinflussen.

Gossip Girl

Eine der Suchtserien schlecht hin für mich. Dramen, Intrigen, Geheimnisse, Luxus. Die Welt der Reichen und Schönen oder auch genannt „Elite“ in New York ist für mich äußerst spannend. Protagonisten sind Teenager bzw Junge Erwachsene aus reichen Familien, die ihr Leben in Manhatten in vollen Zügen genießen. Zwischen Champagner, Glamour und Designer Mode stehen Beziehungen, Geheimnisse und Dramen im Mittelpunkt. Man darf sich also auf Skandale, Intrigen und Achterbahnfahrten der Emotionen gespannt sein. 🙂

Insatiable

Ich bin noch unsicher was ich von dieser Serie halten soll. Es geht um Patty. Patty war dick und aufgrund eines Kieferbruchs und drei Monaten Flüssignahrung wird sie schlanker und ist nun nicht mehr das Mobbingopfer der Schule. Doch nicht mehr gemobbt werden und auch von Mitschülern anerkannt werden, reicht Patty nicht. Sie ist unersättlich und will Rache.

Die Serie ist mit leichtem Witz kreiert worden, aus meiner Sicht ist auch hier Drama das Hauptgenre. Da ich erst wenige Folgen gesehen habe, erlaube ich mir ein endgültiges Urteil erst nach der ersten Staffel.

mostwatched (1)

Vampire Diaries

Man könnte meinen, ich hole absolute Serien-Klassiker nach. Vampire Diaries ist die Art von Serie, die immer nebenbei läuft und die mich mit ihren Dramen, Clan-Kämpfen und mystischen Geheimnissen trotzdem sehr fesselt.

Am Anfang geht es um Elena, die nach dem Sommer in der Schule sich mit dem neuen Schüler anfreundet: Stephan Salvator. Doch Stephan und sein Bruder Damon haben ein Geheimnis: Sie sind Vampire. Allerdings sind sie nicht die einzigen mystischen Wesen in der Stadt. Die Gründerfamilien von Mystic Falls bergen viele Geschichten rund um Vampire, Werwölfe, Hexen, und haben da auch das eine oder andere besondere Gen an die jüngste Generation weiter vererbt.

Für mich ein absolutes muss, aber ich bin auch froh wenn ich diese Serie fertig habe.

The Unbreakable Kimmy Schmidt

Auch ein neues Netflix Original: The Unbreakable Kimmy Schmidt. Protagonisten Kimmy ist eine „Maulwurfsfrau“. Aufgrund einer Sekte, die an den Weltuntergang glaubte, hat sie mit anderen Frauen 13 Jahre in einem Bunker gelebt, abgeschottet von der Welt. Als sie dann befreit wurde, versucht sie sich ein neues Leben in New York aufzubauen und geht an jede Hürde mit übertriebenen Optimismus ran.

Auch wenn die Storie sehr ernst klingt, ist die Serie absolut witzig gemacht. Kimmy ist vom Charakter her noch sehr kindlich und freut sich über jedes kleine Detail in ihrem Tag, im Gegensatz zu den anderen Erwachsenen in ihrem Umfeld.

Ich mag den Humor der Serie, aber vor allem mag ich Kimmy als Person. Durch ihren Optimismus und ihre Fröhlichkeit, kriegt sie niemand klein, und auch wenn es in der Serie stark übertrieben ist und sehr von der Realität abweicht, ist für mich diese Art sehr inspirierend.

mostwatched (2)

Teen Wolf

Ähnlich wie Vampire Diaries, ist dies eine Drama Serie mit übernatürlichen Wesen. Hier im Fokus sind allerdings eher Werwölfe. Rudelkämpfe, gefährliche Gegner, Geheimnisse und auch Liebesbeziehungen gehören zu dieser Serie. Sie bedient praktisch alles was das Herz begehrt.

Es geht um Scott, der zu Beginn der Serie von einem Werwolf gebissen wird und somit in eine komplett neue Welt eintaucht. Mehr und mehr Freunde sind darin verwickelt und Scott wird schnell Anführer seines eigenen Rudels, dass nicht nur aus Werwölfen besteht, sondern auch Kojoten, Banshees, Chimären usw.

Im direkten Vergleich zu Vampire Diaries würde ich sagen es gibt hier viel mehr Action und Spannung. Liebesbeziehungen sind hier eher an zweiter Stelle, dennoch gibt es unzählige herzzerreißende Szenen, bei denen auch ich schon die eine oder andere Träne nicht zurückhalten konnte.

Tote Mädchen Lügen Nicht

Kommen wir nun zu einer Serie die in aller Munde ist: Tote Mädchen Lügen Nicht. Die Geschichte von Hannah Baker, die sich umgebracht hat und mittels Kassetten 13 Gründe genannt hat, warum sie es getan hat, ist sowohl tragisch als auch äußerst spannend.

In der ersten Staffel, lernen wir Hannahs Sichtweise kenne. Mit dem Protagonist Clay hören wir uns Folge für Folge die Kassetten an, entdecken welcher Mensch mit Hannahs Selbstmord zu tun hat und was diese Person getan hat. Wir lernen die Charaktere kennen und finden heraus welche dunklen Geheimnisse sie mit Hannah geteilt haben. Unter anderem erzählt Hannah von einem traurigen Ereignis, was einen der Charaktere als großes Opfer darstellt und einen anderen oder mehrere als Straftäter. Hannah wird als Lügnerin dargestellt und Clay versucht verzweifelt herauszufinden was stimmt während er immer weiter die Kassetten hört um zu verstehen, was er getan hat, denn er war keiner ihrer Mobber. Im Gegenteil.

In der zweiten Staffel lernen wir die Charakter noch näher kennen. Wir lernen die Ereignisse mit Hannah aus Sicht der anderen kennen, sehen wie es weiter geht und wie sich der Gerichtsprozess zwischen den Bakers und der Schule von Hannah entwickelt.

Ich habe vor kurzem das Staffelfinale gesehen und bin immernoch schockiert, da es eine Achterbahnfahrt der Gefühle war und sehr sehr heftige Szenen zu sehen waren.

Ich kann sie jedem nur empfehlen, allerdings ist sie ehr heftig, daher sollte jeder drüber nachdenken ob er sie sehen will, denn die Themen Selbstmord, Mobbing, Gewalt, Vergewaltigung, Amoklauf werden hier nicht durch die Blume dargestellt.

 

Das waren meine meist geschauten Serien in letzter Zeit! Was ist euer absoluter Favorit? Lasst es mich in den Kommentaren wissen! 🙂

Bis zum nächsten Mal!

Lisa ♥

Processed with VSCO with hb2 preset

Eine Antwort auf „Most Watched – Serienfavoriten

  1. Also, „Insatiable“ habe ich nur bis zur Mitte der 1. Folge geschafft. Respekt, dass du durchhältst, vielleicht bin ich zu alt 😂 „Tote Mädchen lügen nicht“ fand ich richtig gut. Super aufgebaut, und gerade in der 2. Staffel drehen sich viele Dinge sehr unerwartet! Die Gewaltszene, die du ansprichst, fand ich richtig hart und zu krass für eine Serie, die auch Teenies schauen. Ich war echt schockiert! „Vampire Diaries“ habe ich auch erst Anfang des Jahres geschaut. Ich bin großer Fan, allerdings ab Staffel 7 oder 8 geht nichts mehr, das ist nur noch Blödsinn!
    Die beste Serie ist für mich „Stranger Things“! Toll gespielt und sehr 80er 😊 „Atypical“ fand ich auch gut, da ist jetzt gerade die neue Staffel erschienen. „Party of five“ habe ich in den 90ern nicht geguckt, daher dann erst auf Netflix. Ist gut wenn man mal nicht so Riesenaction braucht!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s