Komplimente annehmen – Meine Gedanken

Komplimente annehmen – Es fällt vielen Menschen schwer, aber warum? In dem heutigen Post möchte ich mit euch darüber quatschen, meine Gedanken dazu mit euch teilen.

IMG_3492

Wir beginnen am besten mit den Gründen, warum es für die meisten nicht so einfach ist, ein Kompliment anzunehmen und zu akzeptieren.

Man denkt schlecht von sich selbst

Wir alle kämpfen in bestimmten Momenten mit unserem Selbstwertgefühl und machen uns gerne kleiner als wir eigentlich sind. Zum einen ist es Bescheidenheit, zum anderen wollen wir einfach unseren eigenen Wert nicht akzeptieren. Wenn wir nun ein Kompliment bekommen, denken wir, wir hätten es nicht verdient.

Man denkt es wäre kein echtes Kompliment

Es kann vorkommen, dass das Kompliment einfach falsch ist. Der andere lügt uns an, nur um irgendwas zu sagen, oder um einfach nett rüber zu kommen. Da wollen wir natürlich auch nicht darauf reagieren, weil es nicht der Wahrheit entspricht.

Wir bekommen ein Kompliment,von jemanden den wir nicht kennen oder den wir nicht mögen

In diesem Falle möchten wir den Personen, die wir nicht leiden können oder denen wir gegenüber misstrauisch sind, keinen Grund geben sich gut zu fühlen, in dem sie uns was gutes tun.

IMG_3490

Angst zur Gegenleistung

Aus Angst, wir sind dann zu einer Gegenleistung verpflichtet, nehmen wir Komplimente auch nicht an. Nach dem Spruch: „Wie du mir, so ich dir“, haben wir diesen Zwang, auch etwas nettes zu der Person sagen oder für sie machen zu müssen.

Angst arrogant zu wirken

Tief in unserem Inneren, wissen wir dass wir dieses Kompliment verdient haben, aber wollen es dann nicht zugeben, weil diese Selbstsicherheit schnell als arrogant gewertet wird und uns damit eine negative Eigenschaft zu geteilt wird. Wir wollen nicht diese arrogante, eingebildete Zicke sein, die nach einem Kompliment die Haare nach hinten wirft und seufzend sagt: „Ja, ich weiß“. Wobei es bei einem „Dankeschön“ eigentlich nur um die Akzeptanz geht, aber wir assoziieren in unseren Köpfen es einfach als arrogante Zustimmung.

giphy

Diese Stelle im Film „Grils Club – Vorsicht bissig“ fällt mir dazu sofort ein. Fall jemand den Film nicht kennt (aaaaaabsolut empfehlenswert!): Cady Heron (gespielt von Lindsay Lohan) bekommt von Regina George (gespielt von Rachel McAdams) ein Kompliment: „Du bist sogar ziemlich hübsch!“ Cady freut sich und sagt: „Oh Dankeschön!“ und grinst breit. Regina hat darauf folgende Reaktion: „Also stimmst du mir zu? Du denkst wirklich, dass du hübsch bist?“ Daraufhin wird Cady verlegen.

Ich finde das im Film ist eine gute Anspielung darauf, wie junge (oder auch egal in welchem Alter) Frauen sich verhalten und welche (eigentlich unlogischen) Marotten sie haben.

Wenn euch ein weitere Gründe einfallen, schreibt sie bitte in die Kommentare, denn wir gehen jetzt zu den typischen Reaktionen auf ein Kompliment über!

IMG_3481

Gegenkompliment um die Aufmerksamkeit wieder auf andere zu lenken

Eine sehr gängige Reaktion ist das Gegenkompliment. Meist ohne wirkliche Beachtung des ersten Kompliments. Wir geben diese Aufmerksamkeit, die wir bekommen, gleich wieder ab weil wir es nicht wollen oder auch nicht gewohnt sind. Beispiel: „Hey, du hast ja ein tolles Kleid an!“ „Ach, deins ist viel schöner!“

Kompliment abwerten oder verkleinern 

Meist in Verbindung mit dem Gegenkompliment: Die Abwertung des Kompliments. „Ach ist doch nicht der Rede wert!“ „So toll war die Präsentation gar nicht!“

Kompliment weiterreichen

Um das Lob von sich selbst wegzuschieben, geben wir es jemand anderen, der Teil an unserer Leistung hat. „Ohne … hätte ich das nicht geschafft!“ „Eigentlich ist das nicht mein Verdienst, sondern von …“ „Die meiste, wichtigste Arbeit hat aber … gemacht.“

Auf eigene Schwächen oder Nachteile hinweisen

Auch in Verbindung mit der Abwertung, auf Schwächen oder Nachteile hinweisen. „Du hast ja ein tolles Shirt!“ „Ach, war nur 3€ bei Primark“ oder „Das ist eine XL!“. Wir werten hier auch das Kompliment ab, wir zeigen diese negativen Eigenschaften um zu zeigen, dass das Lob nicht angemessen ist.

IMG_3482

Denken, es wäre nur Schleimerei

Das ist jetzt keine äußerlich sichtbare Reaktion, aber ich denke, wir alle haben daran schon gedacht: „Boah, was für ein Schleimer!“ „Der sagt das jetzt auch nur, um sich einzuschleimen!“

Die Leistung als selbstverständlich oder als nichts besonderes darstellen

Hat auch wieder etwas mit der Abwertung des Kompliments zu tun. Also… genaugenommen ist es nicht die Abwertung des Kompliments, sondern die Abwertung der Sache, für die wir ein Lob bekommen. Beispiel: „Du trägst deine Haare sehr schön!“ „Die trage ich immer so.“ Selbst alltägliche Sachen können sehr schön sein, jeden einzelnen Tag!

In Frage stellen des Kompliments 

Eine sehr „mutige“ oder auch gereizte Reaktion habe ich da vor meinem inneren Auge. „Das meinst du nicht ernst!“ oder „Ach lüg doch nicht!“ Auch in Verbindung mit dem Gedanken, unser Gegenüber schleimt sich nur bei uns ein kann es auftreten.

Danke! 

Kommt dabei nicht so oft als Antwort. Das ehrliche Dankeschön. Meisten der bereits aufgezählten Reaktionen enthält meist ein „Danke“ aber dann nur als höfliche Reaktion bevor wir das Kompliment wieder abschütteln wollen.

Findet ihr euch in einer der Reaktion wieder? Schreibt mir gerne in den Kommentaren, wenn euch noch eine Reaktion einfällt.

IMG_3484

Jetzt habe ich noch ein paar Gedanken dazu für euch, die sowohl meine als auch eure Einstellung dazu ändern könnte:

  • „Ich bin lobenswert!“ – Wer wirklich ehrlich und dankbar auf ein Lob oder ein Kompliment reagieren möchte, sollte akzeptieren, dass jeder einzelne (ja, auch du!) lobenswerte Eigenschaften, Fähigkeiten oder auch Gegenstände (Kleidung z.B.) besitzt. Die Welt ist schon hart genug zu uns, wir könnten da ruhig viel sanfter und liebenswürdiger mit uns selbst umgehen. Makel, die an uns stören, würden wir nie bei anderen kritisieren oder auch nur bemerken und wir sehen andere Menschen doch auch in einem positiven Licht (hoffe ich doch), also kann man doch den Gedanken verfolgen, dass sie uns genauso von außen betrachten.
  • „Es ist ein Geschenk!“ – Mal ehrlich, wenn uns jemand eine Tafel Schokolade schenkt, oder wir von der Oma 10€ geschenkt bekommen, dann ist das doch ein GESCHENK, unser Gegenüber gibt es freiwillig ab ohne etwas im Gegenzug zu fordern, außer vielleicht ein Lächeln in eurem Gesicht. Geschenke darf man also annehmen ohne sich verpflichtet zu fühlen, besonders bei immateriellen Geschenken ohne einen messbaren Wert.
  • „persönliche Sichtweise“ – Wenn uns jemand sagt, dass wir gut aussehen, dann ist das seine persönliche Sichtweise, seine Meinung und jeder hat das Recht dazu seine eigene Meinung zu haben. Wir sollten akzeptieren, dass der andere das Recht hat, uns in diesem positiven Licht zu sehen, auch wenn wir komplett anderer Meinung sind.
  • „Der andere lügt?“ – Wenn der andere seine persönliche Sichtweise äußert und wir dies nicht akzeptieren, als falsch darstellen, kleinmachen, stellt es den anderen als Lügner dar. Wenn wir Kritik bekommen würden, streiten wir diese doch im „Normalfall“ auch nicht ab und stellen den Kritiker als Lügner hin.
  • „ein Danke reicht aus!“ – tatsächlich ist ein ehrliches „Dankeschön“ und diese Freude über das Kompliment, sich selbst und seinem Gegenüber meistens die beste Reaktion. Wir müssen uns nicht erklären, nichts begründen, nichts diskutieren
  • „Sofortiges Gegenkompliment wirkt falsch“ – Wenn sofort ein Kompliment zurück gibt, läuft Gefahr, unglaubwürdig rüber zu kommen. Man hat dieses „Schuldgefühl“, der andere hat was nettes gesagt/getan für mich, ich muss das jetzt auch tun. In der Not wird dann gelogen, aber das Gegenüber weiß das meistens, daher könnt ihr auch das Kompliment später zurück geben, wenn euch ein ehrlicher Anlass bietet.
  • „Akzeptiere deinen Selbstwert“ – Ja, ich weiß. Große Baustelle. Ist okay! Aber wie im ersten Punkt schon genannt: akzeptiere dass du lobenswert bist. Denn du bist es! Dein Selbstwertgefühl ist von all deinen „Fehlern“ und Macken komplett aus dem Gleichgewicht. Am liebsten meckert der Mensch, deswegen fallen ihm auch mehr die Fehler ins Auge, als die guten Dinge. Wer von sich selbst denkt, er sieht in dem Outfit gut aus, der wird auch auf das Kompliment mit ehrlicher Dankbarkeit und einer kleinen Prise Selbstbewusstsein reagieren.
  • „Die Mühe des anderen wertschätzen“ – Seid ihr jemand, der gerne Komplimente verteilt? Habt ihr schon mal jemanden Fremdes angesprochen und ihm ein Kompliment gegeben? Könnt ihr euch in die Situation eures Gegenübers versetzen? Jemanden ein Kompliment zu geben, kann unglaublich viel Mut erfordern. Wahrscheinlich bewusst, welche Art von Reaktionen man haben könnte, entscheidet sich der Lobende doch dafür, allen Mut zusammenzunehmen und seine positiven Gedanken in eine gut klingende Anreihung von Wörtern, die dann auch noch Sinn ergibt, zu verpacken. Wieso machen wir es nicht wenigstens ihm zu Liebe, freuen uns aufrichtig und bedanken uns ehrlich, für den Mut, den er aufgebracht hat um uns positiver zu stimmen?

IMG_3480

Das waren meine Gedanken zu dem Thema Komplimente annehmen! Falls du Tipps, Gedankengänge oder auch Erfahrungen damit hast und die mit uns teilen möchtest, würde ich mich darüber in den Kommentaren freuen!

Bis zum nächsten Mal!

Lisa ♥IMG_8331j

Advertisements

Eine Antwort auf „Komplimente annehmen – Meine Gedanken

  1. Als ich das fertig gelesen hatte dachte ich, Was…
    Wie kompliziert ist diese Welt geworden. Ein Kompliment und ein Füllhorn von Geistes Aktionen wird aufgerufen. Ein Füllhorn Namens Misstrauen. Das Kompliment muss schon von Jemanden kommen, der uns angenehm ist. Für alle Anderen haben wir das Füllhorn. Ich hoffe, das deine Aufzählung von eventuellen Kompliment Reaktionen, im Leben nicht all zu oft zur Anwendung kommt.
    Ich gebe dir völlig Recht, warum machen wir es nicht aus Liebe. Einfach Danke und freuen.
    Lg Robert

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s