Ein einfacher Geburtstagskuchen, bitte!

Hello hello meine kleinen Freunde!

Wir alle kennen bestimmt dieses Problem: Es wird eine Party veranstaltet, höchstwahrscheinlich ein Geburtstag und entweder sind wir eingeladen und uns fehlt ein Geschenk oder wir sind der Gastgeber und es fehlt noch ein kleines Highlight unter den Naschereien. Heute habe ich deswegen für euch eine kurze und knackige Anleitung für einen Kuchen über den sich (fast) jedes Geburtstagskind freuen würde.

New Years Week 1

Ich habe aufgehört Menschen Dinge zu schenken, die sie sich nicht ausdrücklich gewünscht haben, was sie nicht brauchen oder auch was sich nicht aufbrauchen lässt. Meiner Meinung nach ist es unnötig, Sachen zu schenken, die jemand nicht gebrauchen kann und die deshalb nur in irgendeinem Regal rumstehen und einstauben. Mit einem Kuchen macht man meiner Meinung nach nichts falsch, denn es ist erstens etwas selbstgemachtes, extra für das Geburtstagskind und den Wünschen angepasst (Geschmacksrichtung etc), es braucht sich schnell auf und davon haben eventuell auch andere Gäste etwas, außer das Geburtstagskind ist eine Naschkatze und beansprucht den Kuchen für sich allein.

StockSnap_7XQHYBOHLC

Für mich ist es immer unangenehm ohne Geschenk zu einer Feier zu kommen, aber manchmal fällt mir auch nichts wirklich ein, was ich der Person schenken soll und für mich ist das dann immer stressig. Vielleicht kennt ihr das ja auch und diese Idee bringt euch ein bisschen aus der Misere raus.

Kleine Vorwarnungen:

Der Kuchen bzw. die Creme wird NICHT vegan sein. Ich habe nur sehr wenige (genauer genommen einen Freund) Freunde als Veganer, weswegen ich noch nicht nach einer Alternative suchen musste.

Und es geht hier nicht um den Kuchen an sich, sondern eher um die Creme drum herum und die individuelle Gestaltungsmöglichkeit.

Was ihr braucht:

  • Ein Kuchen Rezept oder Backmischung eurer Wahl
  • 500 g Frischkäse
  • 200 g Butter, weich
  • 150g Puderzucker
  • eventuell Lebensmittelfarbe
  • eventuell Spritztütenset

Anleitung:

  • Als erstes kümmert ihr euch um den Kuchen, wenn dieser im Ofen vor sich hinbackt könnt ihr euch um das Frosting kümmern.
  • Lasst die Butter schmelzen
  • stellt die Butter an einen kühlen Ort um sie auf ungefähr Zimmertemperatur abkühlen zu lassen, so dass sie nicht mehr flüssig ist, aber auch nicht fest (matschig würde es am besten beschreiben :D).
  • die abgekühlte Butter wird dann mit dem Frischkäse und dem Puderzucker vermischt und am besten mit einem Handrührgerät zu einer einheitlichen Creme gemixt. Beachtet hier bei, das Frischkäse und Butter ungefähr die gleiche Temperatur haben sollten.
  • eure Creme ist an diesem Punkt bereits fertig und kann dann auf den Kuchen, sobald dieser richtig ausgekühlt(? Er soll auf jeden Fall nicht mehr warm sein. :D) ist.

StockSnap_HUBPTR7YNE

Es gibt nun verschiedene Möglichkeit, was ihr mit dem Kuchen machen könnt. Es gibt die einfachste Variante, den fertigen Kuchen mit dem gesamten Frosting bestreichen, es gibt aber auch noch sooooo viele Sachen die ihr anstellen könntet.

Es macht zum Beispiel schon was her, das Frosting bzw. die Creme mit Lebensmittelfarbe einzufärben, einfarbig oder auch mehrfarbig in dem ihr die Creme in unterschiedliche Portionen aufteilt (in kleine Schüsseln am besten) und dann jede Portion mit einer unterschiedlichen Farbe vermischt. Damit könnt ihr dann einfach den Kuchen kunterbunt bestreichen oder ihr holt euch ein kleines Spritztütenset (ich habe eins im Tedi für 2€ gefunden) und macht eine Farbe als Grundierung und mit den anderen Farben wird dann noch verziert.

StockSnap_V3WZ533KK4

Mit Dekostreußel und Kerzen macht man auch nie was falsch!

Was auch eine schöne Idee ist: den gebackenen Kuchen in verschiedene Schichten oder auch Scheiben schneiden und zwischen den Schichten Marmelade verstreichen, ein kleiner Effekt, der sehr viel ausmacht!

Ihr könntet auch den Kuchenteig vor dem Backen in kleine Portionen unterteilen und diese dann mit Lebenmittelfarbe einfärben und dann gemeinsam in die Kuchenform schütten um einen bunten Kuchen als Ergebnis zu haben, der mit der weißen Creme praktisch „versteckt“ wird und dann seine farbenfrohe Vielfalt zeigt, wenn man ihn anschneidet.

StockSnap_U03L2OTSU3

Eine meiner Lieblingsvarianten, ich bin so nämlich auf das Rezept gestoßen, war die Version des Kuchen von Rubeus Hagrid als Geschenk für Harry Potter zum Geburtstag. Ich habe diesen Kuchen nämlich für meine beste Freundin zum Geburtstag gebacken und habe die Creme mit rosa Farbe gemischt um die Grundlage zu erhalten und dann einen kleinen Teil mit grün um den Schriftzug zu machen.

img_20170908_151146.jpg

Ich finde es ist eine schöne und vor allem einfache Idee für Geburtstage oder andere Festlichkeiten, wo ein Kuchen nicht fehl am Platz ist und ich werde diesen Kuchen auch zur Geburtstagsfeier von mir und meinem Papa für meinen Papa backen, da er bei dem Kuchen für meine Freundin schon die ganze Zeit wie ein Löwe um mich herum geschlichen ist und davon naschen wollte. Er mag Süßes wirklich gern, tja der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.

Ich hoffe ihr habt damit jetzt immer eine Art „Last Minute“ Idee für Geburtstage und könnt so in 2018 stressfreier auf Geburtstage gehen. 😀

Schaut jetzt gern bei ChaosMariechen vorbei.

New Years Week 1

Das war’s von mir für heute, bis Morgen!

Lisa ♥

IMG_8331j

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s