Einfach & Schnell – Last Minute Halloween Tutorials

Haaaaallo meine Freunde der schaurigen Nacht!

Natürlich geht die Tatsache, das Halloween vor der Tür steht, nicht einfach an mir vorbei und SELBSTVERSTÄNDLICH habe ich da was kleines für euch vorbereitet. Heute gibt es also vier Halloween Make Ups, die ihr ganz locker zu Hause nach machen könnt und nur wenige Sachen braucht. Seid ihr ready? dann geht’s los!

halloween tutorial

Utensilien

Am besten starten wir mit den Dingen, die ich benutzt habe. Das beste ist, dass sind alles Dinge, die ich persönlich schon da hatte und nicht noch extra kaufen musste und wenn ihr Glück habt, habt ihr diese Sachen auch schon in eurer Schminksammlung.

Und wir beginnen gleich mal mit den Farben. Fast alle Farben, die ich benutzt habe, habe ich aus dieser Lidschattenpalette mit 252 verschiedenen Tönen. Hier findet ihr die Palette auf Amazon.

IMG_2291

Andere Farben, besonders Schwarz nehme ich aus der ‚In The Buff‘ Palette von w7. Die würde ich euch sowieso empfehlen weil die Farben allesamt sehr schön und alltagstauglich sind. Hier findet ihr sie auf Amazon.

IMG_2292IMG_2293

Zufällig hatte ich auch ein Clown-Weiß parat und es ist wirklich gut, das findet ihr einfach bei dm oder Rossmann.

IMG_2294

Natürlich braucht ihr auch Schwämmchen um alles aufzutragen…

IMG_2295

… aber auch sehr wichtig sind Pinsel, in jeglicher Ausführung. Hier findet ihr auf Amazon ein gutes Pinselset.

IMG_2296

Dann habe ich noch einen Lipliner gebraucht….

IMG_2297IMG_2298

… und einen Augenbrauenstift. Aber wofür ich diese Dinge benutzte, seht ihr jetzt.

IMG_2299

 

Tutorial #1 – Old Face

Wir starten mit einem sehr einfachen Look und ihr braucht dafür nur einen Augebrauenstift und oder einen braunen Lidschatten und einen Pinsel.

Unser Ziel ist es unser Gesicht alt und faltig aussehen zu lassen. Das ist eine Grundlage wenn man zum Beispiel die alte Dame mit den roten Augen von einer der Geschichten aus X – Faktor nachahmen möchte.

halloweentutorial1_1

Wir starten also mit einem ungeschminkten und gesäuberten Gesicht. Ich persönlich habe einfach noch einmal meine Haut abgepudert mit normalen Babypuder und einem Kabuki Pinsel (oder für die, die sich nicht im Beautybereich auskennen: einen ganz dicken festgebundenen Pinsel), damit die Farben dann besser halten und nicht verrutschen.

halloweentutorial1_2

Dann geht es auch schon los, ihr schnappt euch den Augenbrauenstift (oder braunen Lidschatten) und versucht euch Falten ins Gesicht zu malen.
Tipp#1: Achtet darauf dass der Braunton nicht zu dunkel ist, da sonst das Ergebnis gar nicht mehr so echt aussieht.
Tipp#2: Versucht beim Aufmalen verschiedene Grimassen aus und seht, wo bei euch persönlich richtig Falten aufkommen. Sehr bekannt ist an der Stirn, an den Augen und die ‚Wangen Falten‘ also die links und rechts von Mund und Nase.

halloweentutorial1_3halloweentutorial1_4

Wenn ihr das getan habt, verblendet ihr die harten Linien vom Augenbrauenstift und könnt nun mit Lidschatten noch Augenringe, Altersflecken und und und zeichnen.

halloweentutorial1_6

Uuuuund Tadaaa, so seht ihr ganz schön alt aus (Füße hoch, der kommt flach)! Mit ein bisschen Übung könnte es vielleicht besser aussehen als bei mir, aber ich finde sooo schlecht ist es nicht geworden, es ist definitiv ausbaufähig.

halloweentutorial1_7

Look#2: Broken Face

Jetzt kommen wir zu einem Look, bei dem man in verschiedenen Positionen starten kann. Beim ‚broken face‘ wollen wir die Illusion kreieren unser Gesicht wäre eine Art Maske, die zerbricht und viele Kratzer hat. Es gibt auf Pinterest und YouTube richtig gute Anleitungen wie man sowas richtig krass und aufwendig machen kann, aber wir bleiben simpel.

halloweentutorial2_1

Was ihr dafür braucht: Schwarze Farbe und einen feinen Pinsel.
Wir starten in meinem Fall mit einem geschminkten Gesicht, man kann das Schminken auch überspringen, oder man geht aufs Ganze und zaubert einen puppenhaften Look um dann wie eine Porzellanpuppe auszusehen.
Für die schwarze Farbe habe ich den Pinsel in Wasser getunkt und bin dann damit in den schwarzen Lidschatten gegangen. Wer natürlich an richtige Farbe drankommt, ist hier klar im Vorteil.
Beginnt mit dem Pinsel feine kleine Striche auf euer Gesicht zu malen, diese müssen und sollen vor allem nicht perfekt gerade aussehen, da ja auch ein Sprung im Porzellan nicht ein normaler Strich ist, wer also zittrige Hände hat, hat hier gute Karten.

Tipp: Überlegt euch vorher einen Punkt als Zentrum, von dem alle Kratzer ausgehen und arbeitet um ihn herum, das ergibt ein noch besseres Ergebnis und sieht so noch echter aus.

halloweentutorial2_2

Ihr könnt gern mehrere Stellen im Gesicht bemalen, aber hier trifft die Regel ‚Weniger ist Mehr‘ auf jeden Fall zu. Was sich auch gut macht, sind kleine dicke Stellen an den Punkten wo eure Kratzer auf einander treffen, das führt weg von diesem Bild eines Spinnennetzes und mehr hin zu einem kaputten Gesicht.

halloweentutorial2_3halloweentutorial2_4

Und dann seid ihr schon fertig, sieht doch ganz gut aus oder? Ein ganz leichter Look den man in letzter Sekunde machen kann und der trotzdem ein bisschen was hermacht. Ist auch gut für die, die sowohl keine Lust haben sich viel zu aufwendig zu schminken als auch nicht zu gruselig aussehen wollen.

halloweentutorial2_5halloweentutorial2_6halloweentutorial2_7

Look #3: Cheshire Cat (Grinsekatze)

Als riesiger Alice im Wunderland Fan, liebe ich natürlich auch die Grinsekatze und habe mir schon so oft gesagt: irgendwann, ja irgendwann werde ich mal so ein Gesicht schminken! Und jetzt hat sich ja die perfekte Gelegenheit geboten.

Der Look ist der aufwendigste von allen und man braucht auch sehr viel Farbe, Pinsel, Geduld und vielleicht ein bisschen Übung.

Wir starrten wieder mit einem ungeschminkten und gesäuberten Gesicht. Vielleicht cremt ihr euch vorher nochmal ein, denn so bekommt ihr später die Farbe besser ab, trust me.

Als erstes verwenden wir das ‚Clown-Weiß‘ (alias Theater-Weiß) und betupfen damit unser gesamtes Gesicht, wie ihr das macht ist eigentlich egal, aber mit einem Schwamm erzielt ihr ein sehr gleichmäßiges Verhältnis.

halloweentutorial3 (1)

Kleiner Tipp: Ihr könnt auf richtig alles geben und sogar euren Haaransatz mit weiß anmalen, damit kein so harter Übergang entsteht.

halloweentutorial3 (2)

Schritt Nummer Zwei wäre mit einem Hellgrau euer Gesicht zu konturieren und dann mit einem dunkleren Ton das typische Muster des Fells aufzutragen. Also langgezogene Dreiecke die in das Gesicht reinreichen.

halloweentutorial3 (3)

Nun kommen wir zu den Augen, unserem farbigsten Teil. Mit einem Türkiston beginnt ihr den Grundriss des Auges zu malen. Dabei könnt ihr ruhig bis hoch zu euren Augenbrauen gehen und die Augen praktisch richtig über eure Augen malen.

halloweentutorial3 (4)

Mit einem leicht dunkleren Ton, habe ich die Ränder nachgezeichnet um später mehr Dimension zu haben und dann greifen wir schon zum Schwarz und umrahmen die Augen und verleihen an den Außenseiten sogar einen richtig ‚Cat Eyeliner Wing) und vergessen dabei natürlich nicht die typischen Katzenpupillen aufzuzeichnen.

halloweentutorial3 (5)halloweentutorial3 (6)halloweentutorial3 (7)halloweentutorial3 (8)halloweentutorial3 (9)

Um noch mehr Dimension zu kreieren, zeichnen wir nun noch kleine Lichtreflexe mit weißer Farbe ein. Und wenn man ein bisschen übertrieben hat, kann man wieder mit dem türkisen Lidschatten es abschwächen.

halloweentutorial3 (10)halloweentutorial3 (11)halloweentutorial3 (12)

Und wir sind schon fertig mit den Augen, also gehen wir über zu der Nase und zum Mund. Dafür beginnen wir die kleine Form der Nase an und da braucht ihr nur eure Nasenspitze abzeichnen.

halloweentutorial3 (13)

Als nächstes zeichnet ihr einen Strich mittig zu eurem Mund und beginnt den Grundriss des Grinsen aufzuzeichnen. Alles mit Schwarz natürlich.

halloweentutorial3 (14)halloweentutorial3 (15)halloweentutorial3 (17)

Dann beginnt ihr mit den Zähnen und malt kleine Dreiecke oben und unten im inneren des Mundes rein. Denkt an die Eckzähne oben und unten, die sollten etwas größer werden als die anderen. Wenn die Zähne fertig sind, wird mit schwarzer Farbe der Zwischenraum gefüllt und mit weißer Farbe füllt ihr die Zähne aus.

halloweentutorial3 (18)halloweentutorial3 (19)halloweentutorial3 (20)halloweentutorial3 (21)halloweentutorial3 (22)

Mit einem Lila – Rot – Ton zeichnet ihr den Rand des Mundes nach und beginnt danach das Gesicht mit kleinen weißen und grauen Strichen zu versehen um die Illusion von Fell zu kreieren.

halloweentutorial3 (23)halloweentutorial3 (24)halloweentutorial3 (25)

Zum Schluss wird die Nase in einem leichten Rosa – Ton ausgemalt und dann seid ihr schon fertig mit dem Gesicht.

halloweentutorial3 (26)halloweentutorial3 (27)halloweentutorial3 (28)

Als Outfit könnte ich euch ein einfaches schwarzes Outfit empfehlen, denn ( je nach dem wie die Beleuchtung ist) so sieht es aus als wärt ihr nur ein schwebender Kopf.

Look #4 Dead Eyes

Jetzt kommen wir zum letzten und meiner Meinung nach gruseligsten Look. Wir wollen jetzt einfach richtig schaurig aussehen und Leuten einen Blick zu werfen, dem andere Menschen wegrennen könnten. Natürlich ist auch dieser Look wieder super einfach.

halloweentutoria4_1

Wir beginnen wieder ungeschminkt oder mit dem Gesicht aus Look #1 und legen los mit braunem Lidschatten, den wir ringsrum um unsere Augen verteilen. Wer nicht nur die Augen betonen will, kann auch noch die Falten etwas krasser machen oder blaue Flecken ins Gesicht malen.

halloweentutoria4_2

Wenn dass geschafft ist, nehmen wir einen dunkleren Braun – Ton und verteilen dies ebenfalls um die Augen herum, nur in einem kleineren Umkreis. Als nächstes kommt ein Lila -Ton und das selbe Spiel. Ton für Ton wird es immer knapper um die Augen herum bis wir zu guter letzt, die Augen mit einem Schwarz umrahmen.

halloweentutoria4_3halloweentutoria4_4

Nun müssen wir verblenden, verblenden, VERBLENDEN um keine harten übergänge zwischen den Farben zu haben. Dann kommt noch mein kleiner Geheimtipp: Lipliner. Mit einem kräfitgen Rot – Ton habe ich an meine unteren Wimpern so etwas wie ‚Blut Flecken‘ kreiert mit kleinen Äderchen die von den Augen wegführen.

halloweentutoria4_5

Wenn ihr fertig seid, kann man noch einen kleinen Teil rote Farbe am Mund verteilen und wenn ihr wollt, dann malt eure Hand mit einem roten Lippenstift an und platziert dann irgenwo an euch blutige Handabdrücke.

halloweentutoria4_6

 

Das waren meine Last Minute Halloween Looks für euch und ich hoffe ihr könnt damit was anfangen. Als was ich mich verkleide weiß ich noch nicht genau, aber das werdet ihr vielleicht auf Instagram sehen!

Als was werdet ihr gehen, oder geht ihr vielleicht auf keine Party? Lasst es mich in den Kommentaren wissen, ich freu mich schon!

Bis zum nächsten Mal!

Lisa

IMG_8331j

3 thoughts on “Einfach & Schnell – Last Minute Halloween Tutorials

  1. Hallo Lisa!
    Auch wenn ich dieses Jahr ausnahmsweise zu Halloween nicht das Haus verlasse, bin ich sehr beeindruckt von deinen Schminkideen! Vor allem der „Broken Face Look“ ist fantastisch und ich habe ihn auch noch nie irgendwo anders gesehen.
    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt mir

  2. Huhu,

    da hast du ein paar super Halloween Looks zusammengestellt. Am besten finde ich ja das „old face“. Eigentlich total simpel aber es geht einfach immer, besonders wenn man sich nicht so stark schminken möchte.
    Ein sehr schöner inspirierender Beitrag! ♥

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s