Hairbst #3 Methoden für Locken und Wellen

Hello zur dritten Runde meiner Hairbst Woche!

Heute gibt es den letzten Post Rund um das Thema Haare und Frisuren und da reden wir speziell über Methoden wie man sich Locken oder Wellen mit verschiedenen Tools kreieren kann. Ready? Go!

In einem vergangenen Post habe ich euch schon meine liebste Methode gezeigt, wie man sich Locken ganz ohne Hitze machen kann, nämlich mit Socken! (Hier zu meinem Post „Sockenlocken“). Der ist sehr gut bei euch angekommen und deswegen wollte ich euch noch ein paar weitere Methoden zeigen, sowohl mit als auch ohne Hitze.

Geflochtene Zöpfe

IMG_2082_lzn

(Ich habe übrigens keinen Ausschlag im Nacken, das ist mein ‚Storchenbiss‘ den ich habe seid ich auf der Welt bin. :D)

Geflochtene Zöpfe sehen nicht nur schön aus, wenn man die Zöpfe nach einer Zeit wieder löst, hat man wunderschöne kleine oder große Wellen, je nach dem was ihr für Zöpfe geflochten habt und wie viele.

IMG_2083

Ich mache das ziemlich gerne, weil ich dann nicht nur Wellen habe, sondern auch ganz schön Volumen, so dass meine Haare sich in eine regelrechte Mähne verwandeln.

m1

Am liebsten flechte ich mir dafür zwei französische Zöpfe (ich habe schon im letzten Post darüber gesprochen) und gebe etwas Schaumfestiger hinzu. Danach bleiben die Zöpfe locker acht Stunden drin. Klar, es ist nicht die schnellste Methode, aber dafür hält das Ergebnis schön lange. Man kann diese Zöpfe den Tag über tragen, in der Schule oder Arbeit und dann Abends aufmachen wenn es zu einer Party geht, oder man schläft damit und wacht am nächsten Morgen mit einer kleinen Löwenmähne oder sanfte Wellen auf.

Kleiner Tipp: Je mehr Zöpfe ihr habt, desto kleiner sind die Wellen und voluminöser sind eure Haare, aber aufpassen: Die Haare könnten danach sehr trocken und frizzig aussehen.

Geflochtener Zopf und Glätteisen

9-ways-to-use-straightening-irons-New-hairstyles-using-ghd-stylers-4

(Bild hier gefunden)

Wer morgens schöne Wellen haben möchte aber abends vergessen hat sich Zöpfe zu flechten, der kann sich eventuell mit einem Glätteisen oder einem Föhn helfen. Auch wenn eure Haare trocken sind, föhnt sie kurz, dass sie schön warm sind und flechtet sie dann in die Zöpfe, die eure Wellen dann herzaubern sollen. Lasst die Zöpfe abkühlen und dann könnt ihr noch einmal mit dem Glätteisen über die Zöpfe gehen um sie noch einmal zu erwärmen. Lasst sie dann erneut abkühlen und dann dürftet ihr ebenfalls Wellen haben, leider ohne Garantie dass sie lange halten.

9ce701666d22a07db6a34430876dbaa9

(Bild hier gefunden)

Glätteisen

81DhyXkBnlL._AA1500_

(Bild hier gefunden)

Die Haare mit einem Lockenstab bearbeiten kann manchmal ziemlich lange dauern und wenn man nicht gerade einen sehr dicken Aufsetzer hat, kommen da auch kleinere Löckchen raus, als man eigentlich möchte. Mit einem Glätteisen könnt ihr euch große Wellen oder Locken zaubern. Der Vorteil ist, dass ihr zeitsparend arbeiten könnt, denn mit einem Glätteisen kann man auch große Strähnen problemlos bearbeiten. Man braucht eventuell etwas um den Dreh (im wahrsten Sinne des Wortes) herauszuhaben, aber wenn ihr darin geübt seid, geht das ganz schnell

Die schnelle Methode mit dem Lockenstab

cac0d82181a61ed606040c8e7d1a4111

(Hier gefunden)

Mit dem Lockenstab zu bearbeiten ist manchmal echt mühsam. Ich benutze seit neuestem eines der Geräte, die die Strähne praktisch einsaugt und als Locke wieder ausspuckt. Das spart mir schon eine Menge Zeit, dauert aber meines Erachtens nach immer noch viel zu lang wenn ich einfach nur natürliche Locken haben möchte.

Wenn es schnell gehen muss, binde ich meine Haare in einen ganz hohen Pferdeschwanz, dass er praktisch genau auf dem Kopf liegt und beginne dann die Strähnen zu locken. Das spart mir schon die Hälfte der Zeit und danach hat man dann ein natürliches, nicht perfektes Ergebnis.

 

So das waren meine Variationen. Ich möchte euch noch einen kleinen Rat dazu geben: Bitte verwendet bei Hitze immer einen Hitzeschutz für die Haare und stellt die Geräte nicht auf die stärkste Stufe.

Ansonsten kommt ihr hier noch einmal zu meinen Sockenlocken. Diese Methode kann man auch ganz einfach abwandeln und anstatt Socken, Papilotten nehmen oder auch Alufolie oder Küchenrollenpapier.

Das war’s von mir.

Bis zum nächsten Mal.

Lisa ♥

IMG_8331j

 

One thought on “Hairbst #3 Methoden für Locken und Wellen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s