Meine Essentials für die Uni – Erstihilfe

Hello meine Freunde! 🙂

Heute gibt es meinen nächsten Teil der „Erstihilfe“. Was soll man so mitnehmen? Was ist wichtig? Brauche ich wirklich meine ganzen Bücher? Ich möchte euch zeigen was ab nächsten Semester in meiner Tasche zu finden ist und vielleicht ist der eine oder andere Tipp für euch dabei.

In letzten Teil, habe ich euch Methoden vorgestellt, wie ihr euren Kram für Uni und Schule organisieren könnt, falls ihr ihn verpasst habt: -> Hier findet ihr ihn. Auch da habe ich bereits erwähnt, dass ich die halb-halb Methode benutzen werde, also Mitschriften werden schriftlich angefertigt und die restlichen Unterlagen wie Skripte und Übersichten digital mitgebracht.

Um meine Mitschriften gut zu ordnen und alle beieinander zu haben, habe ich mir diesen schönen Ringordner von odernichtoderdoch zugelegt, der ein wunderschön schlichtes Design hat und die Kakteen sind einfach nur niedlich. Ein Ringordner ist für mich praktischer, denn so habe ich alles bei mir und das Risiko ist geringer etwas zu vergessen.

IMG_1742IMG_1745

Als kleine Helfer zum Organisieren habe ich diese zwei Tools: einen Locher und Klebezettel. Das Praktischste ist dass man beides im Ordner anheften kann, so dass beides nicht wirr in der Tasche herumpurzelt. Die zwei Sachen kann man immer gebrauchen, grade um alles in Ordnung zu bringen.

IMG_1740

Um natürlich braucht man etwas zum Schreiben und da begleitet mich ein simpler Collegeblock.

IMG_1748

Für die Skripte und Übersichten der Professoren die man benötigt, habe ich mein Tablet dabei, zusammen mit einer Bluetooth Tastatur, mit der ich auch in längeren Zeiten zwischen den Vorlesungen mal am Blog schreiben kann.

IMG_1768

Und natürlich um für den Fall vorbereitet sein: Powerbanks! Sowohl für mein Tablet als auch für das Handy, falls die Vorlesungen doch zu langweilig werden und der Akku nicht mehr will.

IMG_1746

Um dann überhaupt etwas schreiben zu können, braucht man Stifte und so einen Kram und das alles wird in meinem neuen Federmäppchen von (dreimal dürft ihr raten) odernichtoderdoch mit mega süßen Streifen und diesem kleinen Boot, was mir sehr gut gefällt, aber schauen wir eher was drin ist, oder?

IMG_1749IMG_1750

Zu allererst Kugelschreiber, ich denke es ist jedem klar, dass man was zum Schreiben benötigt. Für mich sind einfach Kugelschreiber ein Muss aber die wurden in der Uni schon durch einen anderen Stift abgelöst…

IMG_1751

Nämlich vom Frixion Point 05 von Pilot. Ich schreibe am liebsten mit Schwarz und dann kann man bei Fehlern das einfach wegradieren und trotzdem sieht aus wie mit Kugel- oder Gelschreiber geschrieben.

IMG_1757

Und wenn wir schon von Wegradieren reden, kommen wir doch gleich zurück zu den Basics: Bleistifte. Da muss ich eigentlich auch nicht mehr viel sagen, oder?

IMG_1754

Weitere Basics, wie ein Geodreieck, ein Fineliner und einen Korrekturstift… (Korrekturstifte sind übrigens absolute Lifesaver!)

IMG_1758

Was auch hilfreich ist: Taschenrechner. Klar, man kann auch einfach das Handy nehmen, aber wenn es dann daran geht Differential und so einen Quatsch zu berechnen, können die schon hilfreich sein.

IMG_1765

Dann, das mit wichtigste: ein Kalender. Organisation ist das A und O. Oft geben die Professoren Infos und Termine durch, die sehr wichtig sind, aber nirgends auf der Webseite der Universität/Hochschule oder im Stundenplan auftaucht. Grade für sowas ist es wichtig und ich kann es nur empfehlen.

IMG_1766

Schulbücher etc. nehme ich selten mit in die Vorlesung, weil es nie wichtig ist. Außer Gesetztesbücher, die Schwersten natürlich wieder. Das soll natürlich nicht heißen, dass die Literatur die euch die Profs empfehlen, nicht relevant sind. Im Gegenteil! Aber das wird vielleicht im nächsten Teil ein Thema. 🙂

Was auch noch wichtig ist:

Studentenausweis
Portmonee
Handy mit einer Stundenplan App oder der App eurer Universität oder Hochschule.

Das ist für mich das wichtigste, ich habe noch anderen Kram wie Stifte und bunte Marker, die benutze ich aber nur später dann um meine Mitschriften zuerneuern.

 

Das war’s von mir. Bis zum nächsten Mal.
Lisa ♥

IMG_8331j

 

3 thoughts on “Meine Essentials für die Uni – Erstihilfe

  1. Ich studiere zwar nicht und werde es niemals machen, aber finde den Ringordner und die Faber Castell Stifte Klasse! Meine Ausbildung ist vorbei und ich brauche sowas nur selten, aber wow. Sehr sehr coole Sachen!

    Xoxo Vera

    Gefällt mir

  2. Hey, wollte nur kurz vorbeischauen. Ich finde deine Tipps klasse – und #erstihilfe auch. Ich habe zu Studienbeginn einies Schwierigkeiten beim Umsteigen von Schule auf Uni gehabt.Da wären solche Tipps hilfreich gewesen.

    Tolle Beiträge! Mach weiter so!
    Liebe Grüße
    Astrid

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s